Mittwoch, 14. Oktober 2015

Mein Modelauftritt bei der "Langen Tafel"

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch gerne von meinem letzten Wochenende berichten.
Wie ihr nun schon an der Überschrift lesen konntet, hatte ich bei der "Langen Tafel" einen kleinen Modelauftritt.

Aber fangen wir doch mal etwas früher an.
Vor drei Wochen wurde ich von der Stellvertretenden Leiterin der Tafel in meiner Stadt gefragt ob ich nicht Lust hätte an der "Langen Tafel" als Model mit zu laufen und ich sagte direkt ohne nachzudenken zu. Also nannte ich ihr meine Konfektions- und Schuhgröße und das war's dann auch erst mal. Zugegebenermaßen kamen dann am Abend zu Hause dann erste Zweifel.... findet sie überhaupt was in meiner Größe? Traue ich mich wirklich über den Laufsteg und das mitten auf dem Marktplatz?

Jedoch versuchte ich mir hier dann weiter gar keine großen Gedanken zu machen. Letzte Woche Mittwoch war es dann soweit, ich bin zur Tafel/ Kommode (die Kommode gehört zur Tafel dazu und hier bekommt man alles, angefangen von Kleidung über Möbel bis hin zu Büchern und Kinderspielsachen) und habe das Outfit das sie für mich ausgesucht hat anprobiert.
Wie vermutet hat nicht alles auf Anhieb gepasst. Nun ging es ans anprobieren und rumprobieren.
Allerdings haben wir schnell ein Outfit gefunden, welches dann tatsächlich passte und welches mir selbst auch gefallen hat. =) Somit war das dann auch erledigt.
Ich bekam dann noch mal gesagt, wo und wann genau wir uns am Samstag treffen und wie das ganze dann ungefähr abläuft.

Spätestens hier war dann auch der letzte kleine Zweifel ausgeräumt und ich habe mich nur noch auf Samstag gefreut.




Bevor ich nun zu meinem Ablauf am Samstag komme möchte ich euch auch kurz schildern, was alles auf dem Marktplatz los war.
Es gab Kartoffel- und Kürbiscremesuppe mit Würstchen und Brötchen, selbstgemachte Marmelade sowie Kaffee und Kuchen, gegen eine kleine Spende für die Tafel.
Außerdem gab es tolle Musikeinlagen von einer Musikgruppe der Caritaswerkstätte.
Die Modenschau war das Highlight und bildete somit das Schlusslicht der ganzen Veranstaltung.

Der Tag begann für mich um 10 Uhr. Treffpunkt war natürlich der Marktplatz. Nachdem dann alle Models eintrafen, ging es zur Caritas, wo wir die Räumlichkeiten nutzen konnten um uns um zuziehen und wir auch gestylt werden konnten. Anfangs war alles etwas hektisch und chaotisch. Allerdings waren wir auch über 20 Models. Geschminkt und gestylt wurden wir von Schülerinnen der Friseurschule.
Die Models waren sehr unterschiedlich. Es waren ein paar junge männliche Asylbewerber dabei, sowie ein paar Mädels aus der Caritaswerkstätte die auch Teil der Musikgruppe waren. Außerdem sind ein paar der Stylistinnen selbst auch mitgelaufen oder auch einfach Leute wie ich, die die Leiterin und stellvertretende Leiterin des Tafelladens kennen.

Nachdem ich umgezogen war, wurde ich zuerst geschminkt und dann wurden meine Haare gestylt. Es waren die unterschiedlichsten Stylings dabei. Von Locken über Flechtfrisuren bis hin zu glatten Haaren.
Auch bei der Kleidung gab es die verschiedensten Outfits, von lässigen Jeans mit Kapuzenpulli, über bunte Hosen mit tollen Oberteilen in kurz und lang, bis hin zu Anzug und Kleidern.

Insgesamt hat es von kurz nach 10 Uhr bis ca. 13 Uhr gedauert bis alle umgezogen und gestylt waren.

Dann ging es gemeinsam runter Richtung Marktplatz. Wir haben dann letzte kurze Anweisungen bekommen und unsere Startnummer.
So kurz vorher, merkte man einigen an, dass sie ganz schön aufgeregt waren.
Nach einer kurzen Einleitung, ging es dann auch schon auf dem Laufsteg.
Es wurde bereits im Voraus von der Moderatorin erklärt, dass all unsere Outfits ausschließlich aus Kleidung besteht die man in der Kommode kaufen kann.

Ich wurde vorher von einigen gefragt ob ich nervös wäre was jedoch nicht der Fall war, im Gegenteil, ich freute mich richtig auf den Auftritt und als ich die Treppe zum Laufsteg hinaufstieg jubelte das Publikum sowie bei allen anderen auch. Damit war es dann erst recht leicht über den Laufsteg zu gehen. Es war ein unglaublich tolles Gefühl von dem Publikum so tolles Feedback zu bekommen und nach kurzem vor und zurück laufen hatte man es dann auch schon geschafft.



Am Ende wurden alle Models sowie die ehrenamtlichen Helfer auf die Bühne/ den Laufsteg gebeten. Es wurde allen mitwirkenden gedankt und auch den Menschen die da waren um die Tafel zu unterstützen, denn alle Spendeneinnahmen des Tages kommen der Tafel zu gute.

Am liebsten würde ich euch auch sämtliche Models und ihre Outfits zeigen, was jedoch aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich ist. Ich hoffe ihr habt hierfür Verständnis.

Ich wurde auch direkt gefragt ob ich nächstes Jahr wieder mitlaufen möchte und hab direkt wieder zugesagt und freue mich schon darauf, welche tollen Menschen ich nächstes Jahr dadurch kennen lernen darf.
Last but not least, möchte ich mich auch auf diesem Wege noch mal bei allen beteiligten bedanken die den Tag mitgestaltet haben und dafür gesorgt haben, dass man sich richtig wohlfühlt.





Liebste Grüße
Eure Curryfee

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sabrina :-)
    Bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen <3

    Ich finde deine Frisur und dein Make-Up bezaubernd!
    Du siehst super aus!

    Oh auf eine Kürbiscremesuppe hätte ich jetzt auch total Lust :-))


    Würde mich freuen, wenn du mich auch mal auf meinem Blog besuchen kommst :-)

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liyah,
      schön dass du her gefunden hast.
      Vielen, vielen Dank ♥ die Mädels der Berufschule haben wirklich tolle Arbeit geleistet, auch bei allen anderen.

      :) Na dann auf, Kürbiscremesuppe ist schnell gemacht und wärmt schön bei den kalten Temeraturen.

      Ich schau auf jeden Fall vorbei.

      Liebste Grüße :)
      Sabrina

      Löschen
  2. toll siehst du aus auf den bildern! und du strahlst so schön :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Lieben Dank ♥ :)
      Die Erfahrung da mit zu machen war richtig toll. Ein unglaubliches Erlebnis.

      Löschen